Cookies

Cookie-Nutzung

DEVK Wohngebäudeversicherung

DEVK Logo

Vorteile
  • Kontakt mit dem Außendienst möglich.
  • Fotovoltaik, Solaranlagen, Geothermieanlagen, Klein-Blockheizkraftwerke versicherbar
Nachteile
  • Fotovoltaikanlagen nicht älter als fünf Jahre
  • Zahlreiche Maximierungen in den Versicherungsleistungen
  • Unterschiedliche Maximierungen je nach Wohnflächen- oder Neuwerttarif
Bewertung
  1. Leitungswassersch.: 60%

  2. Beitragsfr. Einschlüsse: 50%

  3. Fotovoltaik: 80%

  4. Service: 70%

  5. okay

» Erfahrungen lesen (20) «

Testsiegel: DEVK Wohngebäude width=
Auszeichnungen & Testsiegel

Sofort lesen: LeistungenFazit & Bewertung

Die DEVK zählt zu den größten Versicherungen Deutschlands. Die ehemalige Selbsthilfeeinrichtung der Eisenbahner öffnete sich in den 70er Jahren dem allgemeinen Publikum. Das Unternehmen mit Sitz in Köln firmiert als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit V.V. a.G. . Vor dem Hintergrund der rund 1.250 Geschäftsstellen in Deutschland mit 2.300 hauptberuflichen und 3.200 nebenberuflichen Mitarbeitern ist auch der Internetauftritt so ausgelegt, dass am Ende immer das Angebot durch einen Mitarbeiter steht. Onlineabschlüsse sind nicht möglich.

Die 3 möglichen Tarife der DEVK: Aktiv, Komfort & Premium

DEVK Tarifübersicht

Die Wohngebäudeversicherung der DEVK ist in drei Varianten erhältlich:

  • Tarif Aktiv
  • Tarif Komfort
  • Tarif Premium

Für die Berechnung der Versicherungssumme bietet die DEVK für Einfamilienhäuser mit 250 qm Wohnfläche, mit Einliegerwohnung, bis zu einer Wohnfläche von 350 Quadratmeter, die Ermittlung anhand der Quadratmeterzahl. Für größere Objekte greift das Unternehmen auf die Ermittlung nach dem gleitenden Neuwert zurück. Um es vorwegzunehmen, der Tarif Aktiv bietet einen absoluten Basisschutz, der mit mehr Ausschlüssen als Einschlüssen aufwartet. Die Leistungen für Nebengebäude, die zwar bis zu einer Grundfläche von 60qm beitragsfrei mitversichert sind, maximiert die DEVK in allen drei Tarifen.

  • Tarif Aktiv: 5.000 Euro
  • Tarif Komfort: 15.000 Euro
  • Tarif Premium: 30.000 Euro

Der Tarif Aktiv schließt die Mitversicherung von Sengschäden komplett aus, im Tarif Komfort ist der Versicherungsschutz im Wohnflächentarif auf 5.000 Euro maximiert, im Tarif Premium in Höhe der Versicherungssumme.

jetzt mehr Erfahren »

Die Versicherung in Kürze

  • Es stehen drei Tarifvarianten zur Auswahl
  • Die Berechnungsgrundlage, Quadratmeter oder gleitender Neuwert, hängt von der Größe des Objektes ab
  • Fotovoltaikanlagen bis zu einem Alter von fünf Jahren bis 150.000 Euro versichert
  • Elementarschaden kann durch einen gesonderten Einschluss mitversichert werden.
  • Nebengebäude sind bis zu einer Quadratmeterzahl von 60 qm beitragsfrei mitversichert
  • Zahlreiche Leistungsausschlüsse prägen den Basistarif „Aktiv“
  • Leistungen differieren teilweise bei Wohnflächen- und Neuwerttarifierung
  • Einschluss von Aufräumungs-, Abbruch- und ähnlichen Kosten

Leistungen in der Gebäudeversicherung der DEVK

Leistungen

LeistungDetails
LeitungswasserschadenBei Leitungswasserschäden kann die DEVK gegenüber einigen Mitbewerbern nur schwer punkten. Versichert ist der bestimmungswidrige Austritt von Leitungswasser generell innerhalb des versicherten Gebäudes. Frost- oder Rohrbruchschäden außerhalb des Gebäudes sind nur für Zulaufrohre auf dem Grundstück versichert. Dies auch nur, wenn sie der unmittelbaren Versorgung des versicherten Hauses dienen. Ein umfangreicherer Versicherungsschutz, und sei es nur durch beitragspflichtige Deckungserweiterungen, auf Schäden außerhalb des Grundstücks ist im Basistarif der Wohngebäudeversicherung nicht möglich. In den Tarifen Komfort und Premium sind die Leistungen auf 20.000 Euro respektive 40.000 Euro maximiert. Es besteht jedoch in allen drei Tarifvarianten Versicherungsschutz bei Wasseraustritt aus Aquarien, Wasserbetten und Waschmaschinen- sowie Spülmaschinenschläuchen.
Beitragsfreie EinschlüsseMit beitragsfreien Einschlüssen tut sich der Anbieter auch im Premiumtarif ein wenig schwer. Mutwillige Beschädigung am Gebäude, beispielsweise durch Graffiti ist nur bis 5.000 Euro versichert, in den Tarifen Aktiv und Komfort gar nicht. Gleiches gilt für Sachverständigenkosten bei Schäden über 50.000 Euro. Dekontamination für Erdreich entfällt im Tarif Aktiv völlig, im Tarif Komfort beträgt die Ersatzleistung 25.000 Euro, im Tarif Premium 50.000 Euro. Aufräumungskosten für Bäume sind ebenfalls limitiert. Im Tarif Komfort zahlt die Versicherung 7.500 Euro, im Premiumtarif 15.000 Euro, Tarif Aktiv gar nichts. Alters- oder behindertengerechte Mehraufwendungen werden nur im Tarif Premium und nur ab einem Schaden von mehr als 30.000 Euro mit 10.000 Euro maximal ersetzt.
FotovoltaikIm Bereich Fotovoltaikanlagen versichert die DEVK nur Anlagen bis zu einem Alter von fünf Jahren. Versicherbar sind Anlagen mit einer Leistung von bis zu maximal 50 kWh oder einem Anschaffungspreis von 150.000 Euro. Neben der Grunddeckung aus der Wohngebäudeversicherung sind auch Kabelschäden durch Tierbisse, Schäden durch Kurzschluss oder Bedienungsfehler und der Ertragsausfall bei Einspeisung von Strom in die öffentlichen Netze versichert. Über Fotovoltaikanlagen hinaus besteht auch Versicherungsschutz für

  • Solarthermikanlagen
  • Kleinblockheizkraftwerke bis 20 kW
  • Geothermische Anlagen
  • Sonstige Wärmepumpenanlagen

Für die vier letztgenanten Anlagen beträgt der Versicherungsschutz maximal 50.000 Euro. Im Bereich alternative Energien bietet die Versicherung durchaus umfangreicheren Versicherungsschutz als zahlreiche ihrer Mitbewerber.

ServiceEin deutliches Minus im Service, dem Außendienst geschuldet, ist die fehlende Möglichkeit eines Onlineabschlusses. Auf der anderen Seite steht die DEVK im Ruf, Schäden sehr zeitnah zu regulieren. Der Kontakt zu dem Unternehmen umfasst die üblichen Kommunikationswege einschließlich Außendienst. Für den telefonischen Kontakt steht eine gebührenfreie Sonderrufnummer zur Verfügung.

jetzt zur DEVK »

Abdeckung, Hausratversicherung & Beitragsermittlung

Was genau ist abgedeckt?

Die DEVK versichert Schäden durch

  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Sturm ab Windstärke acht und Hagel
  • Bedingungswidrig ausgetretenes Leitungswasser im Gebäude, sowie Rohrbruch und Frostschäden im Gebäude, auf und außerhalb des Grundstücks.

Durch Leistungseinschlüsse können auch

  • Elementarschäden (Lawinen, Rückstau, Überschwemmung)
  • Ein Haus- und Wohnungsschutzbrief

eingeschlossen werden.

Die Schäden werden zum gleitenden Neuwert ersetzt.

Hausratversicherung dennoch nötig?

Ja, da die Wohngebäudeversicherung nur das Gebäude selbst und die fest damit verbundenen Bestandteile versichert. Unter Hausrat versteht man alle beweglichen Dinge im Haus. Die DEVK gewährt einen sogenannten Bündelnachlass, wenn der Versicherungsnehmer mehrere Verträge im Haus besitzt.

Beitragsermittlung

Die DEVK legt zwei Berechnungsmethoden zugrunde. Einfamlienhäuser mit bis zu 250 Quadratmeter Wohnfläche und Einfamilienhäuser mit Einliegerwohnung bis 350 qm Wohnfläche können nach dem Wohnflächentarif versichert werden. Für alle anderen Objekte gilt die Ermittlung der Versicherungssumme nach dem gleitenden Neuwert.

Die Webseite der DEVK

Details im Überblick

LeistungDetails
Leitungswasserschäden (Grundstück)Leitungswasserschäden können bis außerhalb des Grundstücks für Zuleitung abgesichert werden.
Selbstbeteiligungn/a
Kostenfreie Einschlüsse (z.B. Aufräumarbeiten)Ja, marginal
Optionale Einschlüsse?Ja, Elementarschaden und Haus- und Wohnungsschutzbrief
BerechnungsgrundlageDie Berechnungsmethode hängt von der Größe des Objektes ab.
Gleitende NeuwertklauselJa
Möglichkeiten zur SchadensmeldungTelefonisch, Fax, Mail, Außendienst
NebengebäudeJa, bis zu einer Größe von 60 qm und maximal bis 30.000 Euro
alle GebäudeartenJa
LaufzeitDie DEVK bietet Verträge mit einjähriger Laufzeit an.

Fazit zur DEVK Wohngebäudeversicherung

Eine Aussage bezüglich des Preis-Leistungs-Verhältnisses der DEVK Wohngebäudeversicherung kann nicht getroffen werden, da der Anbieter keinerlei Informationen bezüglich der Prämien in seinem Online-Auftritt zur Verfügung stellt. Eine vorläufige Angebotsberechnung ist nicht möglich. Einige Mitbewerber bieten zumindest den Service, auch wenn dann nur ein Angebot angefordert werden kann. Der Basistarif liegt in der Absicherung weit hinter den Basistarifen der Mitbewerber zurück. In allen drei Tarifvarianten finden sich zahlreiche Maximierungen der Versicherungsleistung, welche das Angebot, auch ohne die Prämien zu kennen, eher in die zweite Reihe rücken lässt.

Inhalt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben